11. Weiterbildung Entlassungsmanagement/Casemanagament


ZIELGRUPPE:
Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen aus den stationären und extramuralen Bereichen, dipl. SozialarbeiterInnen,
ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, ÄrztInnen

INHALTE:
• Grundprinzipien des Casemanagements und Entlassungsmanagements
• Kommunikation und Beratung
• Rechtliche, finanzielle und organisatorische Rahmenbedingungen der Betreuungsleistungen
• Assessment, Planung, Implementierung, Koordination und Evaluierung des Versorgungsplans
• Schnittstellenmanagement zwischen intra- und extramuralen Partnern
• Fachpraktikum

Unterrichtszeit: 09:00 - 16:45 Uhr (1 Unterrichtseinheit: 45`)

DAUER DER WEITERBILDUNG: 20.11.2017 – 06.07.2018
200 Stunden Theorie, 100 Stunden berufsbegleitendes Fachpraktikum (Projektarbeit)

1. Modul: 20.11.2017 – 24.11.2017 4. Modul: 23.04.2018 – 27.04.2018
2. Modul: 29.01.2018 – 02.02.2018 5. Modul: 04.06.2018 – 07.06.2018
3. Modul: 12.03.2018 – 16.03.2018
Abschluss: 05.07.2018 + 06.07.2018

KOSTEN: 2.600,00 exkl. 20% USt. (Teilzahlungen nach Absprache mit der GF möglich)
In den Ausbildungskosten sind die Prüfungsgebühren enthalten.

Lernunterlagen werden über die Lernplattform der Sophos Akademie zur Verfügung gestellt.


KURSNUMMER: 1387
AUSBILDUNGSORT: Schulungszentrum, Wilhelminenstr. 80-82, 1160 Wien
GRUPPENGRÖSSE: 16 Personen
LEITUNG DER WEITERBILDUNG: Helene Mayer, DGKP, Lehrerin für GuKP,
Organisationsberaterin, Trainerin und Coach
MED. WISS. LEITUNG: Dr. Andreas Wehrmann, OA am KH Göttlicher Heiland GmbH, Vinzenzgruppe Wien
ANMELDEFRIST: 16.10.2017


Alle weiteren Details finden Sie
hier als PDF Download.

Anmeldung und Stornobedingungen

Anmeldung:
Unter Vermerk der Kursnr. mit folgenden Anmeldeformular(PDF) per Post oder als E-Mail.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Rahmenbedingungen:
Diese finden Sie hier als PDF Download.

Stornobedingungen:
Wir bitten um Verständnis, dass bei Rücktritt nach der Anmeldung vor Anmeldeschluss eine Bearbeitungsgebühr von € 48,00 inkl. MwSt. einbehalten wird. Erfolgt der Rücktritt nach Anmeldeschluss, so sind 50 % der Kurskosten fällig, bei Abmeldung fünf Tage vor Kursbeginn ist eine Rückerstattung der Kursgebühren nicht mehr möglich. Es kann jedoch eine Ersatzperson entsandt werden.